Probiotische Lebensmittel – gut für die Zähne?

Freitag, 15. Januar 2021

Wissenschaftler in Chile haben untersucht, ob die Zufuhr von Lactobacillus rhamnosus GG eine positive Wirkung auf den Mundraum hat.

Bei dieser Studie wurden zwei Gruppen aus Kindergartenkindern gebildet. Eine Gruppe erhielt eine „feststehende Rezeptur aus Milchpulver hergestellte Milch mit einem Zusatz von Lactobacillus rhamnosus GG (107 KBE/ml)“, die zweite Gruppe erhielt Milch mit einem Placebozusatz. Das zehnmonatige Experiment fand heraus, dass Kinder in der Kontrollgruppe (Milch mit Placebozusatz) mehr kariöse Läsionen hatten, als die Kinder in der Interventionsgruppe (Milch mit Lactobacillus rhamnosus).

Daraus folgerten die Forscher, dass „der probiotische Zusatz“ einen „kariespräventativen Effekt“ bewirkt haben sollte. Der positive Effekt ist jedoch aufgehoben, sollten Probiotika mit viel Zucker, zum Beispiel wie in handelsüblichen Fruchtjoghurts, aufgenommen werden. Hier fanden die Forscher einen „signifikanten Mineralverlust in Dentinkavitäten“.

Statt gesüßten Fruchtjoghurts, können Probiotika in Form von Kapseln und Pulver in einem (ungesüßten) Naturjogurt angereichert werden. Damit haben auch Sie mehr Vorteile für Ihre Zahngesundheit.
Natürlich ist der regelmäßige Kontrolluntersuchungstermin die beste Möglichkeit Ihre Mundgesundheit zu schützen. Gerne stehen wir Ihnen in allen Fragen rund um die Zahngesundheit zur Verfügung.

Mehr Service für unsere Patienten: Unsere Praxis ist nun auch am Samstag für Termine geöffnet.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin bequem online oder via Telefon unter 089 – 61 63 64.

(Quelle: Lactobacillus rhamnosus GG wirkte kariespräventiv: zm-online (zm-online.de))