Zahnimplantate Unterhaching

Was ist ein Implantat?

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die anstelle eines fehlenden Zahnes operativ in den Kieferknochen eingebracht werden, einheilen und schließlich entweder herausnehmbaren oder festen Zahnersatz tragen. Als Materialien für Implantate werden vorwiegend Titanlegierungen, seltener Keramik oder eine Kombination von beidem verwendet, die vom Körper sehr gut vertragen werden.

Der im Knochen sitzende Teil des Implantats, der Implantatkörper, ist meist wie eine Schraube gestaltet und richtet sich in seiner Länge nach dem vorhandenen Knochenabbau. So kann die Länge zwischen 8 und 16 mm variieren.

In den Implantatkörper wird der Implantataufbau (Pfosten), der sichtbare Teil des Implantats, mit einer Fixierschraube fest eingeschraubt und trägt später den eigentlichen Zahnersatz, also eine Krone, eine Brücke oder eine Prothese.

Mittlerweile blickt man auf mehr als 40 Jahre Erfahrung mit Implantaten zurück. Durch Implantate lassen sich einzelne oder auch mehrere Zähne ersetzen.

Welche Vorteile bietet ein Implantat?

Implantat getragene Zähne fühlen sich an wie echte, es gibt kein Fremdkörpergefühl und sie kommen ästhetisch und funktionell den natürlichen Zähnen am nächsten. Es ist kein Beschleifen benachbarter Zähne nötig wie bei herkömmlichem Zahnersatz. Sie sind sehr belastbar beim Kauen und verhindern den Kieferknochenabbau.

Das Bissgefühl ist deutlich sicherer, nichts kann verrutschen oder herausfallen. Die Aussprache sowie das Geschmacksempfinden werden nicht beeinträchtigt. Bei richtiger Pflege können sie ein Leben lang halten.

Voraussetzungen und Grenzen

Eine Altersgrenze für eine Implantation gibt es nicht. Trotzdem gibt es einige Grundvoraussetzungen, die für eine Implantationsbehandlung gegeben sein müssen.

Zum Beispiel eine gute Kieferknochenqualität und ausreichende Knochenmenge. Außerdem eine gewissenhafte regelmäßige Mundhygiene.

Was tun, wenn das Knochenangebot nicht reicht?

Je stärker der Kieferknochen ist, desto problemloser hält ein Implantat.

Sollte das natürliche Knochenangebot für eine Implantation nicht reichen oder Knochen an der betreffenden Stelle zu weit zurückgegangen sein, so gibt es verschiedene Verfahren, mit denen sich der Knochen rund um das zu setzende Implantat verstärken bzw. aufbauen lässt, so genannte Augmentationsverfahren.

Wie bei einem Dübel, der in der Wand nicht hält, muss auch hier das „Mauerwerk“ verstärkt werden. Dies kann durch eigene Knochensubstanz, die an anderer Stelle entnommen wird, geschehen oder durch Knochenersatzmaterial oder durch eine Mischung von beidem. Nachdem das neue Knochenersatzmaterial mit dem vorhandenen Knochen verwachsen ist, kann das Implantat gesetzt werden.

Der Eingriff

In der Regel wird die Implantation ambulant unter örtlicher Betäubung vorgenommen. Sobald die Betäubung wirkt, wird die Mundschleimhaut über dem Kieferknochen mit einem kleinen Schnitt geöffnet, vorsichtig der Kieferknochen freigelegt und das „Implantatbett“ in den Knochen gefräst. Das Implantatbett entspricht in seiner Form dem einzusetzenden Implantat. Dieses wird anschließend eingesetzt, mit einer Deckschraube versehen und die Mundschleimhaut wieder geschlossen.

Nach der Einheilung des Implantats in den Knochen (Einheilungszeit ca. 3 Monate) muss das Implantat zur weiteren Behandlung wieder freigelegt werden. Vorübergehend wird eine Heilungsdistanzhülse auf das Implantat aufgeschraubt, an die sich das Zahnfleisch anlegt und abheilen kann. Wenn auch diese Phase abgeschlossen ist, beginnt die schrittweise prothetische Versorgung. Während der Einheilungsphase erhalten Sie einen provisorischen Zahnersatz.

Nachsorge

Wie bei eigenen natürlichen Zähnen ist bei Implantaten eine besonders gewissenhafte regelmäßige Zahn- und Mundhygiene sowie eine mindestens dreimal jährlich stattfindende professionelle Zahnreinigung unabdingbar. Zahnbeläge müssen täglich entfernt werden. Denn bakteriell bedingte Entzündungen wie die Parodontitis oder eine Periimplantitis sind ein erhebliches Risiko für den Erhalt des Implantats.

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen